Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bonnie Faye ClarkBonnie Faye Clark
ALLGEMEIN

Name: Clark
Vorname: Bonnie Faye
Spitzname: Bonnie
Alter: 12
Geburtstag:27.02.2009
Sternzeichen: Fische
Wohnort: Auf einem hübschen kleinen Landgut in der Nähe von
Penzance, Cornwall so ziemlich am westlichsten Punkt von Englands Festland

AUSSEHEN

Avatar: Ella Rouhier
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: dunkelrot
Statur: Bonnie ist klein für ihr Alter und zierlich, aber nicht zerbrechlich. Die vielen sportlichen Aktivitäten haben sie stark gemacht und vor allem die Muskeln in Armen und Beinen definiert
Größe: 1,47m
Gewicht: 43kg
Besondere Merkmale: Bonnie trägt immer einen filigran gearbeiteten Silberring an einer Kette. Er ist schlicht, bis auf eine fein gearbeitete Lilienblüte auf der Oberseite. In der Mitte ist ein hellblauer, winziger Stein eingefasst. Der Ring ist ein Erbstück ihrer Großmutter mütterlicherseits und Bonnie hütet ihn wie ihren Augapfel.
Von einem Snowboardunfall vor ein paar Jahren hat sie 4 kleine Narben am Arm. Er war gebrochen und wurde endoskopisch operiert.

BESONDERES

Abstammung: Muggelstämmig
Art: Hexe
Zauberstab: Platane, Kern: Kelpie- Mähnenhaar, 11 ½ Zoll, federnd
Patronus: Turmfalke (wenn sie dann soweit ist)
Irrwicht: Eine Lawine, die auf sie zurollt. Da Bonnie im Skiurlaub mit ihren Eltern einmal mitbekommen hat wie eine Lawine runterkam hat sie seitdem eine Heidenangst selbst von so einer Katastrophe betroffen zu sein.
Animagus: -
Haustier: Mahal: Sie ist ein 10- jähriger Araber- Pinto Mix. Ihr Stockmaß ist mit 1,49m nicht besonders groß und da sie einen geringeren Araberanteil hat als „vorgeschrieben“, ist ihr Araberknick wenig ausgeprägt. Farblich handelt es sich um einen Rappschecken mit Tobiano- Musterung und einem Farbverhältnis von etwa 50/50. An Kopf und Hals hat sie keine weißen Abzeichen, Mähne und Schweif sind ebenfalls komplett schwarz. Mahal ist ein liebes und treues Pferd. Trainiert wurde sie von Bonnies Vater, geht sicher im Gelände und springt auch gerne. Anfangs ist sie in neuer Umgebung etwas guckig aber wenn sie Zeit zum eingewöhnen hatte geht sie locker und entspannt.

Yonah: Sie ist eine eher kleine Waldohreule, mit bräunlichem Gefieder in der typischen Musterung und mit schönen, bernsteinfarbenen Augen. Auch wenn es keine Post zu überbringen gibt setzt sich Yonah beim Frühstück gerne kurz zu Bonnie und staubt ein paar Leckereien ab.

FAMILIE

Mutter: Yvana Clark, geb. Sorokin *20.11.1980, Muggel, früher Krankenschwester, heute erledigt sie den Bürokram der Zucht

Yvana wurde am 20.11.1980 in Wakefield geboren. Ihre Eltern lebten in Russland, zogen jedoch noch vor der Geburt von Yvana nach England. Hier wuchs sie, mit 2 älteren Schwestern, in einer geräumigen Wohnung auf. Für die Ausbildung zur Krankenschwester zog Yvana schon mit 17 in ein Schwesternwohnheim. Ihre Eltern unterstützten sie natürlich weiterhin. Nach der Ausbildung wurde sie schnell unabhängig und zog nach London. Dort hatte sie eine Stelle in einer Klinik in der Stadt bekommen. Hier lernte Yvana auch ihren Mann Stephan kennen, der sich zu der Zeit von seinen Kriegstrauma erholte. Nach ihrer Hochzeit zog sie mit Stephan auf das Landgut nahe Penzance und kümmerte sich von da an um das Haus und ein Jahr später auch um das Kind. Yvanas Eltern verstarben leider schon bald nach der Geburt des Mädchens. Kurz zuvor kam es zum Bruch mit ihren Schwestern Dunja und Lilja. Beide wollten nicht akzeptieren, dass die jüngere Schwester die Fürsorge für die kranke Mutter bekam. Natürlich war der Grund hierfür ihre Ausbildung zur Krankenschwester. Yvana hatte die Vermutung, dass die Zwillinge auf das Pflegegeld aus waren. Als die Mutter von Yvana verstarb vererbte sie ihren Verlobungsring an ihre Enkelin Bonnie. Seit dem Tot von Maria sahen sich die Schwestern nur noch einmal auf der Beerdigung ihres Vaters Grigori. Während des Ärgers mit der Familie in der Schwangerschaft kam es zu Komplikationen und Bonnie wurde beinahe zu früh geboren. In der Zeit war der Halt ,den Yvana von Stephan bekam eine große Stütze für sie.
Inzwischen übernimmt Yvana den kaufmännischen Teil und die Verwaltung des Hofes, sowie die Kindererziehung. Bonnie ist Yvanas ein und alles und ihre Überraschung war riesig als die Familie erfuhr, dass Bonnie eine Hexe war und in Hogwarts aufgenommen wurde. Als Mutter ist Yvana liebevoll, einfühlsam und nachsichtig. Alles Eigenschaften, die ihr schon als Krankenschwester sehr geholfen haben. Obwohl sie nun schon im zweiten Jahr die Zauberschule besucht, fällt es Yvana immer noch schwer ihre kleine nur während der Ferien zu sehen. Immerhin kann man sich mit einem regen Briefwechsel helfen und die Eule Yonah hat immer genug zu tun.

Vater: Stephan Clark *25.04.1977, Muggel, früher Soldat, heute Züchter von Springpferden

Stephan wurde am 25.04.1977 in London geboren. Als er 18 wurde ging er zum Militär. Er kämpfte 2003 im Irak Krieg, doch nachdem er dort so viel menschliches Leid, Elend und Zerstörung gesehen hatte war er nicht mehr in der Lage im Krieg zu dienen. Während seiner Rehabilitation lernte er Yvana, seine Frau und große Liebe kennen. Sie arbeitete als Krankenschwester in der Klinik in der er behandelt wurde. Nach ein paar Wochen wurden sie ein Paar und 5 Jahre später heirateten sie.Ein Jahr später wurde Bonnie geboren.
Nachdem der Militäreinsatz für Stephan nicht mehr in Frage kam lernte er komplett um. Erspartes und eine Ausgleichszahlung reichten als Startkapital um ein kleines Landgut zu kaufen. Inzwischen züchtet und trainiert er erfolgreich Springpferde. Von ihm hat seine Tochter die Liebe zu Tieren und wohl auch den Reiz des Abenteuers geerbt. Doch natürlich hat der Ex- Soldat seiner Tochter nicht nur das Reiten beigebracht. Er hat sie auch in Krav Maga unterrichtet. Stephan ist der Meinung, dass es nie Schaden kann wenn man sich zu verteidigen weiß. Yvana hätte es lieber gesehen wenn ihr kleines Mädchen eine etwas weniger harte Kampfform gelernt hätte, aber letztlich lenkte sie ein, eher um ihrem Mann einen Gefallen zu tun als dass sie wirklich geglaubt hätte, dass eine wirkliche Gefahr drohte. Aber ihr war klar, dass man alte Dämonen nicht einfach hinter sich ließ. Auch wenn Stephan schon lange nicht mehr schweißgebadet aufwachte oder Albträume hatte. Sie haben viel über seine Erlebnisse geredet und eine Therapie tat ihr übriges. Obwohl Bonnie weiß, dass ihr Vater Soldat war erzählt er ihr niemals von seinen Erlebnissen im Irak. Stephan ist fest entschlossen die Grausamkeiten des Krieges so weit wie möglich von seiner Tochter fern zu halten. Glücklicherweise macht Bonnie es ihm nicht schwer, da sie an so vielem anderen Zeug interessiert ist, dass dieses Thema gar nicht erst aufkommt. So verbringen die beiden ihre gemeinsame Zeit meistens im Stall oder auf der Wiese hinter dem Haus wo sie Krav Maga trainieren.
Geschwister: -
Verwandtschaft: Maria Sorokin (*08.05.1959, † 21.04.2010) Muggel, ehem. Hausfrau, Großmutter von Bonnie (mütterlicherseits), starb an Blutkrebs

Grigori Sorokin (*17.09.1956, † 13.07.2010) Muggel, ehem. Architekt, Großvater von Bonnie (mütterlicherseits), starb vermutlich am Broken- Heart Syndrom

Dunja Sorokin (* 05.04.1979),Muggel ,Tante von Bonnie, keine Details bekannt, da kein Kontakt zur Familie besteht

Lilja Sorokin (* 05.04.1979), Muggel, Tante von Bonnie, Zwillingsschwester von Dunja, keine Details bekannt, da kein Kontakt zur Familie besteht

Lydia Clark (*06.11.1957), Muggel, Rentnerin, Großmutter von Bonnie (väterlicherseits), lebt in London, hat regelmäßig Kontakt zu ihrer Enkelin, begnadete Köchin

Brian Clark (*19.12.1954), Muggel, Rentner, Großvater von Bonnie (väterlicherseits), lebt mit seiner Frau in London, sieht Bonnie regelmäßig, erzählt immer interessante Geschichten von früher


HOGWARTS

Jahrgang: 2
Haus: Ravenclaw
Lieblingsfächer: Verteidigung gegen die Dunklen Künste, Verwandlung, Zauberkunst
Hassfächer: Geschichte der Zauberei, Astronomie
Quidditchposition: -
Sonstiges Amt: -
AGs/Clubs: PmG- AG
Wahlfach ab dem 3. Jahrgang: -
Fächerwahl ab dem 6. Jahrgang: -
Berufswunsch: damit lässt sie sich noch Zeit, nur langweilig darf es nicht sein.


PERSÖNLICHKEIT

Charakter: Bonnie ist eine wahre Frohnatur. Kaum etwas kann ihr die Laune verderben. Es fällt ihr leicht auf ihre Mitmenschen zuzugehen und Kontakte und Freundschaften zu schließen. Sie ist für beinahe jeden Spaß zu haben. Langeweile kommt bei ihr selten auf, da sie immer gerne neue Dinge ausprobiert. Ob nun nun neue Zauber zu versuchen oder einfach mal in entlegenen Winkeln von Hogwarts herumstöbern. Bonnie hat immer ein offenes Ohr für ihre Freunde. Es muss aber erwähnt werden, dass sie in schwierigen Situationen nicht gut mit Worten umzugehen weiß. Dennoch hört sie zu und geizt nicht mit Schulter tätscheln und aufmunterndem Gemurmel.
Der Umgang mit Bonnie kann aber auch ein wenig anstrengend sein. Sie ist sehr agil und kann nicht still sitzen. Das Mädchen trägt immer einen Fidget- Cube bei sich, damit sie nicht ihren ganzen Kram kaputt pfriemelt. Außerdem ist Bonnie ziemlich ungeduldig und hasst es zu warten. Daher kann sie auch schlecht mit Unpünktlichkeit umgehen. Wenn man sie zu lange warten lässt oder gar versetzt hat man eine der seltenen Gelegenheiten das Mädchen schlecht gelaunt zu erleben. Das äußert sich bei ihr vor allem durch Einsilbigkeit und bissige Kommentare. Zeigt man sich Bonnie gegenüber ungerechtfertigt unfreundlich oder feindselig wird aus dem fröhlichen, gut gelaunten Energiebündel eine wahre Giftspritze. Wenn man sie dazu provoziert kann das Mädchen wirklich eklig werden. Doch wie gesagt, bis bei ihr dieses Punkt erreicht ist dauert es eine ganze Weile und normalerweise meldet sie sich wenn ihr zum Beispiel ein Spaß zu weit geht.

Im Unterricht zeigt sich Bonnie in ihren starken Fächern interessiert und wissbegierig, auch wenn es ihr früher oder später schwer fällt sich zu konzentrieren. Gerade wenn die Konzentration nachlässt, lässt sie sich leicht ablenken. Sei es durch einen Gedankenfetzen, etwas Interessantes was sie durchs Fenster gesehen hat oder einfach durch die Gegenstände und Mitmenschen um sie herum. Dieses Problem trifft sie besonders in ihren Schwachen Fächern. Grundsätzlich gilt bei ihr je theoretischer die Stunde, desto schwieriger fällt dem Mädchen die Konzentration. Da hat sie vor allem in Geschichte der Zauberei und auch in Astronomie Probleme und dementsprechend sind ihre Noten in diesen Fächern auch nicht das gelbe vom Ei.
Organisation liegt der Ravenclaw absolut nicht und sie ist ein Weltmeisterin darin ständig irgendwas zu verlieren. Zum Glück ist sie trotz ihrer Schwächen in diesem Bereich in der Lage sich zuverlässig um ihr Pferd, die Eule und jedes Tierwesen zu kümmern, das ihr anvertraut wird. Bleibt bei Bonnies Schwächen noch zu erwähnen, dass sie unter großer Prüfungsangst und einer Clownsphobie leidet. Zum Teil muss man sagen ist sie daran ein wenig selber Schuld. Ihre Mutter hat ihr gesagt, dass Stephen King`s „ES“ kein Kinderfilm ist. Als Yvana merkte , dass der Film fehlte war es bereits zu spät und das Kind hockte starr vor Schreck vor dem Fernseher. Wer nicht hören will, muss fühlen. Als sie dann noch an Halloween von einigen,als Clowns verkleideten, älteren Kindern gejagt wurde war das vertrauen in Clowns vollkommen dahin.
Ihre Freizeit verbringt Bonnie zum größten Teil draußen, das Wetter spielt hierbei eigentlich keine Rolle (es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung). Natürlich verbringt sie viel Zeit bei ihrer Stute Mahal und am liebsten treiben sich die beiden auf unbekannten Pfaden herum und entdecken die Welt. Mit ihrem Vater trainiert Bonnie so oft es geht Krav Maga, eine Kampfform die sich hervorragend zur Selbstverteidigung eignet. Wenn sich der Wirbelwind nicht gerade mit reiten oder prügeln beschäftigt wird man sie wohl kletternd an einer Felswand oder einem Baum finden oder aber auf Wanderung beim Geocaching. In den Ferien fährt sie je nach Saison außerdem Snowboard oder geht tauchen. Ihre Eltern sind dabei natürlich mit von der Partie, wobei sich Mama Clark eher fürs tauchen begeistert, während Papa Clark auf Skiern glänzt. Dabei sind sie natürlich schon viel herumgekommen. Vor allem die Schweiz und Frankreich gehören zu ihren Lieblingszielen wenn es um Wintersport geht. Doch auch Österreich ist ab und zu ein Reiseziel für die Familie. Im Sommer jedoch steht tauchen in Ägypten oder Australien auf dem Programm. Vor allem Australien hat es dem Mädchen sehr angetan. Sie liebt dieses Land mit seinen Unterschiedlichen Landschaftlichen Fassetten, auch wenn man natürlich ein Auge auf giftige Krabbeltierchen haben muss.
Doch es sind auch die kleinen Dinge wie ein gemeinsames Frühstück am Sonntagmorgen oder das Abendliche beisammen sitzen am Kamin die Bonnie mit ihren Eltern genießt. Neulich hat das Mädchen auch angefangen mit dem Klavierspielen. Bis lang klappt das ganze noch nicht Bühnenreif aber es macht ihr Spaß. Außerdem hofft sie, dass es ihr hilft ihr Konzentrationsvermögen zu steigern.

Vorlieben: Abenteuer, Ausritte, Ringelsocken,Pfannkuchen mit Zucker und Zimt,alle Tiere (besonders natürlich Mahal und Yonah), Hoodies, alle Winkel von Hogwarts und den Ländereien erforschen, Outdooraktivitäten, Geruch von Kaminfeuer, Schnee, Musik, den Geruch von Regen und von frischem Heu, reisen, Extremwetterlagen
Abneigungen: Still sitzen, theoretischen Unterricht, warten, Käse (außer auf Auflauf oder Pizza), Milch, Auberginen, Stille, Sonnenbrand, gelb, Kleider (je mehr Tüll und Spitze, desto schlimmer), unpraktische/ unbequeme Schuhe, fauliger Geruch, langeweile, Unpünktlickeit
Hobbys: Reiten, klettern (auch Bouldern), Klavier spielen, Wasserski,Geocaching, tauchen, Snowboard fahren, Krav Maga
Stärken: körperlich fit, neugierig und wissensdurstig, aufgeschlossen, mutig, loyal, kann sich verteidigen, gute Orientierung, Zauberkunst, Verwandlung, VGDDK
Schwächen: ungeduldig, vorschnell, kann nicht still sitzen, leicht abzulenken, Clownsphobie, Konzentrationsprobleme, Prüfungsangst, Geschichte der Zauberei, Astronomie, generell Theorie, verliert oft Sachen, unorganisiert
Lebenslauf: -
Lebensmotto: -


BEKANNTSCHAFTEN

Sexuelle Orientierung: hetero
Status: single
Vergeben an: -
Ex-Beziehungen: -
Freunde: Annabeth Madelein Cartwright, Rebecca Sophia Moore, Ellie Gilbert, Lorcan Scamander, Lysander Scamander, Octavia Artemis Vernier, Castor Apollo Vernier
Bester Freund:
Beste Freundin:
Affären: -
Bekannte: Isaac Cartwright, Nia King, Ognyan Longbottom, Loki Emilia Fairbanks, Molly Weasley Jr., Megan Miles
Feinde: -
Sonstige: Mayla Amadahi Jackson (Nachhilfe in Astronomie)
Zitieren