Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

ElderstabInformativ: Rund um die Prüfungen
mit Nebeninformationen zu Noten & Zeugnissen
Nachfolgend einige Erklärungen und Informationen zur Kenntnisnahme.



Prüfungen:

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle festhalten, dass wir auch in Zukunft nicht vorhaben die Prüfungen aktiv auszuschreiben, sondern diese im Offtext bzw. zwischen den Zeitsprüngen passieren werden.

- Spezifisch für ZAG:

In diesem Jahr haben wir keine Fünftklässler, allerdings zählt auch in Zukunft die folgende Regelung:

Ist ein Schüler der Meinung, dass er ein gewisses Fach für die Oberstufenjahre nicht belegen möchte und hat es auch für seinen beruflichen Werdegang nicht nötig einen ZAG-Nachweis vorzulegen (dies liegt im Ermessen des Schülers; natürlich mit Einverständnis der Eltern oder des Erziehungsberechtigten), können ZAG-Prüfungen ausgelassen bzw. nicht angetreten werden. Die Grundvoraussetzung dafür ist, dass der Schüler in mindestens sechs anderen Fächern die ZAG antritt und auch besteht.

Sollte der Fall eintreten, dass der Schüler ein oder mehrere Fächer nicht besteht und er damit weniger als sechs bestandene ZAG vorzuweisen hat, muss er sehr wahrscheinlich das Schuljahr wiederholen, da er damit nicht seine sechs Pflichtfächer für die Oberstufe belegen kann. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, dass einige Lehrer gewisse Notenanforderungen (E oder O) in ihrem Fach voraussetzen, sodass ein Durchfallen schnell einmal gegeben sein kann, wenn man nicht aufpasst oder sich nicht kümmert.

Es folgt die bisherige Liste der Notenvoraussetzungen, die dieses Jahr keine Rolle spielt und mit Änderungsvorbehalt für das nächste Jahr zählt.



- Spezifisch für UTZ:

Ist hier der Schüler der Meinung, dass er in einem Fach keinen UTZ ablegen möchte, die Gründe hierfür können mannigfaltig sein, ist ihm dies vollkommen freigestellt. (extrem seltene Ausnahme: Schüler noch minderjährig, dann benötigt es wieder die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten) In diesem Fall wird das Fach schlichtweg nicht im Zertifikat aufgeführt.

Noten:

Die Noten werden wie bisher einerseits anhand der Einschätzung des Schreibers (jene posten ihren angedachten Notenspiegel), andererseits mit Hilfe der Inplay-Präsenz des Charakters (durch Mitarbeit, Hausaufgaben, Off-Texte, etc.) mit einem Veto durch die jeweiligen Lehrer bestimmt.

Hier sei natürlich angemerkt, dass es an den Spielern liegt, dass sie die Strebsamkeit bzw. Faulheit ihres Charakters zur Geltung kommen lassen. Das einfache Erwähnen von guten Leistungen mag zeitweilig ausreichend sein, allerdings sollte auch die allgemeine Präsenz es widerspiegeln, sodass man das Gefühl kriegt, dass es gerechtfertigt ist.

Zeugnisse:

An dieser Stelle sei angemerkt, dass das sowohl das ZAG-Prüfungszeugnis, als auch das UTZ-Zertifikat nicht mit dem jeweiligen Jahrgangszeugnis zusammenhängen. Man kann also eine super Prüfung ablegen, und ein schlechtes Zeugnis haben und andersherum.



Liebe Grüße!
Euer a beginning that never ends-Team
[Bild: 4292690-harry-potter-wallpaper-hd.jpg]
Zitieren